Olympia 2008 ohne Windows Vista

15 August 2007 von Micha Spannaus Kommentieren »

Laut heise.de werden bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking keine PCs mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Vista zum Einsatz kommen.

Der Grund: Die Software sei für die Aufbereitung der Ergebnisse, fürs Management und die Medien zu instabil. Außerdem will man während der Olympischen Spiele auf den Einsatz von WLAN verzichten.

Aber an den Ausfall moderner Produkte hat sich China mittlerweile gewöhnt. Wie Amnesty International mitteilt, läuft auch das System der Menschenrechte dort noch nicht ganz rund.

1 Kommentar

  1. Heinrich F. sagt:

    *lol*

Einen Kommentar hinterlassen