Nicolas Sarkozy kämpft gegen Voodoo-Puppe

24 Oktober 2008 von Micha Spannaus Kommentieren »

Ein französisches Unternehmen hat eine Voodoo-Puppe von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy auf den Markt gebracht. Mit dabei sind auch die passenden zwölf Nadeln, mit denen man den Herrn Staatspräsidenten überall piesacken kann.


Voodoo-Puppe von Nicolas Sarkozy
Foto: Süddeutsche Zeitung

Sarkozy selbst ist gar nicht begeistert von dem Produkt, das schon mehr als 12.000 Mal über den Ladentisch ging, und geht nun gerichtlich dagegen vor. Begründung: Die Puppe verletze die Persönlichkeitsrechte des französischen Staatsoberhaupts. Sie sei nämlich viel größer als er selbst.

3 Kommentare

  1. Die Franzosen kommen wirklich auf Ideen…
    Eventuell würden solche Vodoo Puppen auch einigen deutschen Politikern einmal sehr gut tun

  2. Charly sagt:

    Nach der Voodoo-Puppe gibt’s jetzt auch den rappenden Sarkozy: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/magazin/1622088_Hat-Sarkozy-Humor.html

  3. Nahtlos Weiterfahren sagt:

    Pech für Herrn Sarkozy – sein Versuch, den Verkauf der Puppe gerichtlich untersagen zu lassen, war erfolglos: http://www.main-rheiner.de/dpa/artikel.php3?id=897767

Einen Kommentar hinterlassen